Aktuell


Allein - Du bist die Aufgabe (ferment)

Es sind die Hoffnungsschimmer, unerwartet positiven Aspekte und helle Zwischenräume die ich zeigen möchte... 

Publikation "ferment 02/16"

 

01 0018

Über ein Jahr habe ich immer wieder an dieser Bildstrecke gearbeitet, bis ich Ende 2015 die finale Version abgegeben hatte. Seit dem konnte ich Ostern, den Veröffentlichungstermin von "ferment 02/16" kaum noch erwartet und nun endlich darf ich die Bilder zeigen. Ja mehr noch, konnte ich sie gedruckt in der aktuellen Ausgabe von ferment sehen. Ich kannte natürlich die pdf-Druck-Version, aber so leibhaftig gedruckt im Bücherragal...das ist schon noch mal ein ganz ganz anderes Gefühl.

Es war eine spannende Reise die mich, auf der Suche nach meinen Motiven, in die Mitte Deutschlands, nach Berlin und Venedig gebracht hatte. Für einige Motive suchte ich ganz gezielt Menschen auf, um gemeinsam mit Ihnen Bilder für diese Strecke zu machen, andere Begegnungen waren zufällig und ich fragte auf der Straße Leute, ob sie Modell für diese Ausgabe sein möchten. So entstanden manchmal kurze, oft aber auch lange Momente und Gespräche zum Thema "allein-sein" die mir sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben werden. 

Die ganze Ausgabe mit vielen Texten und über 25 Fotos gibts im Buchhandel oder direkt beim Verlag...hier zeig ich Euch aber gerne vorab einige der Bilder.

Euer Stefan Mayr

weiterlesen

04 5382

02 7168

01 4767

05 3359

 03 4658

 


Sabrina und die Wand

Heute wollte ich ganz gerne die neue Wand testen. Welch Glück, dass Sabrina da war. So konnten wir ein wenig experimentieren...

01 9266 

Zeit und Ruhe, ein selbstgebautes Objektiv, etwas Licht und die neue Wand. Mehr brauchten wir heute nicht um einige Bilder zu machen. Es hat höllisch viel Spaß gemacht...

Manchmal ist es einfach schön ganz nach Lust und Laune zu fotografieren...

...mehr noch, es ist absolut nötig:-)

Euer Stefan Mayr

weiterlesen

    01 9347

01 9253

02 9290 

03 9267


Schauen und Finden

Ausstellung vom 13. bis 18. Oktober in der Galerie am Graben.

In der Ausstellung „Schauen und Finden“ kommt es zu einer Begegnung am Meer.  Die Fundstücke, „objets trouvés“ von Klaus Antons treffen auf einige meiner fotografischen Fundstücke.
 
Klaus Antons, der sich wie er sagt mehr als „Aufsteller“ denn als Künstler sieht, zeigt Ihnen einige seiner vom Meer gestaltete Fund-Stücke, objets trouvés die er über viele Jahre gesammelt und künstlerisch aufbereitet hat. 
Seine Werke treffen dabei auf die intensiven, unverfälschten und eindringlichen Fotografien von Stefan Mayr. Bilder von zurückhaltender Anmut, um Raum zu lassen: für die äußere wie innere Natur in uns. Sich einzulassen, die eigenen Sinne weit zu öffnen für ein Wechselspiel unserer Wahrnehmung, Stimmungen und Empfindungen, wie Klaus Antons es formuliert.
Schöner könnte ich es nie formulieren. Ein großer DANK schon jetzt dafür!
 
Die Bilder und Fundstücke sind lose miteinander verbunden und bedingen sich doch gegenseitig: indem der Fluss der Dinge endlos scheint. Alles ein ewig Werdendes ist. 
 
Wie Klaius Antons teile ich die Auffassung: dass Kunst in der Natur bereits vorhanden ist. Es genügt, die naturgestalteten Strukturen zum Leuchten zu bringen und hervorzuheben, um zu zeigen, was in den Objekten und Motiven verborgen liegt. Stärkste Kraft ist hierbei stets der innere Dialog.
 
Stefan Mayr
 
 
 
 
Die Ausstellung wird zunächst vom 13.10 bis 18.10.2015 in der Galerie am Graben zu sehen sein und später in die Lighthouse-Galerie in der Hutfabrik Lembert umziehen. 
 
Die Vernissage findet am 17.10 um 19 Uhr statt. Beide Künstler werden an diesem Abend anwesend sein.
 
Öffnungszeiten:
Galerie am Graben täglich 14 - 19.30 Uhr
Lighthouse-Atelier: nach Vereinbarung
 

 


Seite 4 von 11
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok